[ zamknij ]

Informacja o plikach cookies

Informujemy, że używamy informacji zapisanych za pomocą cookies i podobnych techniologii w następujących celach: reklamowych, statystycznych oraz w celu umożliwienia logowania się w serwisie.

Te technologie mogą też stosować współpracujące z nami firmy badawcze, partnerskie oraz dostawcy aplikacji multimedialnych. W Twojej przeglądarce możesz zmieniać ustawienia dotyczące cookies. Informujemy jednak, że jeżeli to zrobisz, nie będziesz mógł w pełni wykorzystywać funkcjonalności serwisu.

Korzystanie z naszego serwisu bez zmiany ustawień dotyczących plików cookies oznacza, że akceptujesz umieszczanie cookies na twoim urządzeniu.

Olympia-Qualifikationsturnieren 2012

Hier schreiben wir nur auf Deutsch

Olympia-Qualifikationsturnieren 2012

Postby dreamer » 4 May 2012, o 21:46

FIVB ändert Besetzung der OS-Qualifikationsturniere

Die FIVB hat knapp einen Monat vor den drei finalen Olympia-Qualifikationsturnieren der Männer in Berlin (8. bis 10. Juni), Italien (8. bis 10. Juni) und Japan (1. bis 10. Juni) nochmals die Verteilung der Teams verändert. Grund dafür ist, dass bei der bisherigen Verteilung mit Italien und USA oder Kuba die beiden am höchsten in der Weltrangliste platzierten Teams in einem Turnier aufeinander getroffen wären. Die deutsche Mannschaft bekommt es nun mit dem in der Weltrangliste zweitbesten und fünftbesten Team sowie Indien zu tun.

Wie die genaue Verteilung der Teams auf die beiden Vierer-Turniere (Italien und Berlin) sowie das Achter-Turnier (Japan) aussieht, hängt vom Ausgang der jeweiligen kontinentalen Qualifikationsturniere ab. Außerdem könnte es sein, dass Kuba – wenn es sich nicht bei der kontinentalen Qualifikation durchsetzt – aus Kostengründen die zweite Qualifikationschance nicht wahr nimmt. Am 13. Mai ist das letzte Kontinentalturnier beendet.

Sollte es bei den Kontinentalturnieren „normal” verlaufen und die Favoriten setzen sich jeweils durch, könnte das Teilnehmerfeld in Berlin so aussehen: Deutschland, Indien, Bulgarien/Serbien, Ägypten/Venezuela. Sollte Kuba sich nicht bei der Kontinentalqualifikation durchsetzen und danach nicht an der weiteren Qualifikation teilnehmen, könnte es in Berlin auch gegen Ägypten, Frankreich und Indien gehen.

DVV-Generalsekretär Jörg Ziegler meint dazu: „Es ist natürlich äußerst unglücklich, wenn knapp einen Monat vor der Olympia-Qualifikation nochmals der Modus verändert wird. Es geht um die Olympischen Spiele, um den wichtigsten sportlichen Wettkampf, und da wäre ein professionellerer Umgang wünschenswert. Denn die Ausrichter müssen schließlich auch planen und vorbereiten. Für unsere Mannschaft ändert sich nichts grundlegendes – sie müssen alle schlagen.”

Folgende Teams sind aufgrund der Weltranglistenpositionen potenzielle Turnierteilnehmer an den drei Turnieren
CEV: Drei von SRB (WR 7), BUL (WR 9), FRA (WR 21) CZE (WR 23)
NORCECA: Zwei von CUB (WR 5), USA (WR 6), PUR (WR 17)
CSV: Ein Teams aus ARG (WR 8), VEN (WR 16)
CAVB: EGY (WR 11), die am höchsten platzierte afrikanische Mannschaft nach der afrikanischen Kontinental-Qualifikation.
AVC: IND (WR 30) und PAK (WR 43)

Die Verteilung der Teams auf die drei Olympia-Qualifikationsturniere*
Italien: ITA, Dritter der Weltrangliste, Vierter der Weltrangliste, PAK
Berlin: GER, Zweiter der Weltrangliste, Fünfter der Weltrangliste, IND
Japan*: Japan, Erster der Weltrangliste, Sechster der Weltrangliste, der schlechteste Nicht-Asiate und Nicht-Europäer, IRI*, CHN*, KOR*, AUS*

*das Turnier in Japan ist zudem auch die asiatische Olympia-Qualifikation

Von: DVV

(http://volleyball.de/nc/news-uebersicht ... sturniere/)
...you may say I'm a dreamer, but I'm not the only one...
User avatar
dreamer
 
Posts: 7280
Joined: 21 Aug 2007, o 11:57
Location: Poznań
Płeć: M


Re: Olympia-Qualifikationsturnieren 2012

Postby dreamer » 4 May 2012, o 21:51

OS-Quali: DVV-Frauen im Halbfinale gegen Polen

Polen gegen Deutschland (5. Mai um 13.30 Uhr) und Türkei gegen Russland (5. Mai um 16.30 Uhr, beide live und kostenfrei bei http://www.laola1.tv) lauten die Halbfinals bei der europäischen Olympia-Qualifikation in Ankara/TUR. Weltmeister Russland löste als letztes Team das Halbfinal-Ticket, im Finale um den letzten Platz gewann Russland 3:1 (23:25, 25:11, 25:16, 25:14) gegen die Niederlande.

Zuvor hatte Polen seine weiße Weste im Turnier gewahrt und Europameister Serbien mit 3:2 (29:27, 25:21, 21:25, 19:25, 15:13) nach Hause geschickt. Serbien war die große Enttäuschung im Turnier, der Europameister verlor alle drei Vorrundenpartien. Serbien hat dennoch weiterhin gute London-Chancen, denn das Team nimmt sicher an der finalen Olympia-Qualifikation in Japan (19. bis 27. Mai) teil.

Diese Option hat auch weiterhin die deutsche Mannschaft, sollten die Spielerinnen um Kapitän Margareta Kozuch nicht das Turnier in Ankara gewinnen. Dann ruhen die Hoffnungen auf den Russinnen, die das Turnier gewinnen müssten, um Deutschland die zweite Olympia-Qualifikationschance zu ermöglichen.

Mit dem 3:0-Sieg (25:22, 25:22, 25:11) gegen Bulgarien im letzten Gruppenspiel, hatten die deutschen Frauen das Halbfinale erreicht. Es war ein Match, was lange Zeit deutlich von Nervosität und Ungenauigkeiten auf beiden Seiten geprägt war. Allerdings schaffte es das deutsche Team in den ersten beiden Sätzen besser, die Eigenfehler geringer zu halten und eine entscheidende Punkteserie hinzulegen. Den dritten Durchgang hatte die deutsche Auswahl dann von Anfang an im Griff und siegte so am Ende klar.

Stimmen zum Spiel

Bundestrainer Giovanni Guidetti: „Wir stehen im Halbfinale, damit bin ich natürlich zufrieden. Aber es war nicht einfach, in den ersten zwei Sätzen hat es uns Bulgarien nicht schwer gemacht. Aber wir haben darauf gut reagiert. Und ab jetzt geht unser Fokus voll auf das Halbfinale morgen. Polen ist ein starker Gegner, aber wir kennen sie gut und wir können das Finale erreichen, wenn wir unsere Stärken abrufen.”

Team-Kapitän GER, Margareta Kozuch: „Das Spiel war sehr schwer, denn es ging um alles. Und Bulgarien hat wirklich gut gespielt, in den ersten beiden Sätzen nie aufgegeben und wir mussten stark dagegenhalten. Wir haben nun unser erstes Teilziel erreicht und stehen im Halbfinale. Polen wird ein schwerer Gegner, denn sie spielen bislang ein sehr gutes Turnier und haben alle Spiele gewonnen. Beide Teams kennen sich natürlich sehr gut, aber ich denke, wenn wir an unser Limit abrufen haben wir guten Chancen diese Partie zu gewinnen.“

(http://volleyball.de/nc/news-uebersicht ... gen-polen/)
...you may say I'm a dreamer, but I'm not the only one...
User avatar
dreamer
 
Posts: 7280
Joined: 21 Aug 2007, o 11:57
Location: Poznań
Płeć: M

Re: Olympia-Qualifikationsturnieren 2012

Postby prijegomysl » 25 May 2012, o 20:41

[post skasowany]
Last edited by mewa on 25 May 2012, o 20:52, edited 2 times in total.
Reason: nie umiesz, nie próbuj prosze pisac po niemiecku...
Kooistra zasuwa cały rok na treningu, a Nawrocki śmieję mu
się prosto w twarz. Brawo,brawo!!
User avatar
prijegomysl
 
Posts: 251
Joined: 5 May 2011, o 17:10
Płeć: M


Return to Deutsch

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests